Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Stadien von MS

Stadien von MS

Zur Beurteilung des Zustands des Patienten und zur Festlegung der Behandlungen ordnen wir MS folgendermaßen ein:

  1. Nach der Konstitution gemäß Ayurveda:

    • Grad 1 - Überwiegend Vata – gefährdete Gruppen

    • Grad 2 - Überwiegend Pitta, Vata-Pitta – schwer zu behandelnde Gruppen

    • Grad 3 - Kapha Pitta – Behandelbare Gruppen

    • Grad 4 - Überwiegend Kapha, Vata-Pitta-Kapha

Welche Konstitution ist Ihre?
https://www.ayurveda.com/pdf/constitution.pdf

  1. Nach den Symptomen von MS:

Symptome

Grad 1

Grad 2

Grad 3

Grad 4

SENSITIVITÄT

Lokalisierter Bereich (z.B. in den Extremitäten)

Nur bei Konzentration bewusst

Lokal,

Extremitäten oder Rumpf, nicht kontinuierlich

Kontinuierlich, zwischen einem Gelenk und dem nächsten (z.B. Taubheit unter dem Knie)

Kontinuierlich, ganze Extremität, Körperhälfte, Gesicht

FATIGUE

Leichte Fatigue an gesunden Tagen

Kann laufen und Übungen machen, ohne Pausen zu brauchen

3-4 Stunden aktives Leben

1-2 Stunden aktives Leben

GLEICHGEWICHT

Selten instabil (nur z.B. beim Aufstehen von einem Stuhl)

Leicht, aber oft, kann auf einem Fuß stehen

Unsicher, kann nicht auf einem Fuß stehen

Unsicher, kann nicht allein stehen

LAUFEN

 

0-10% Reduzierung der Entfernung.

Keine sichtbare Veränderung des Gangs.

10-40% Reduzierung der Entfernung.

Leichte Veränderung des Gangs.

40-70 % Reduzierung der Entfernung oder

sichtbare Veränderungen des Gangs.

 

70-100% Reduzierung der Entfernung.

Wenige Schritte oder nicht imstande zu gehen.

BLASE

Leicht erhöhte Frequenz, keine Dringlichkeit, keine Inkontinenz

Erhöhte Frequenz - 1x in 2 Stunden, erhöhte Dringlichkeit - kann 10 min anhalten, keine Inkontinenz

Erhöhte Frequenz - 1x in weniger als 1 Stunde, erhöhte Dringlichkeit, weniger als 10 min, litt oder leide selten unter Inkontinenz

Häufige Inkontinenz, Verwendung von Windeln

DARM

 

Verstopft, aber täglich

Verstopft - 1x in 2 Tagen

litt früher unter Inkontinenz

leide unter Inkontinenz, verwende Windeln

GEDÄCHTNIS

Beeinflusst nicht die Arbeit im täglichen Leben, ist aber nicht so effizient wie vor MS

Betroffen, kann aber ein normales Leben führen

Stark betroffen, brauche manchmal Hilfe

Ernsthafte Gedächtnislücken, Verlust der Kontinuität im Sprechen Braucht kontinuierlich Hilfe

DEPRESSION

Ruhig und gesammelt

Normalisierung mit mentaler Unterstützung erfolgt oder möglich

Hatte vor MS Depressionen

Habe Medikamente genommen, kontinuierliche Depression seit 2 Jahren

GEIST

Etwas besorgt in Bezug auf MS, ansonsten ruhig

Selten besorgt, ängstlich, ärgerlich

Oft ärgerlich, ängstlich, unruhig

Konstant ängstlich, unruhig, ärgerlich

SPRACHE & Schlucken

0

0

Leicht/selten

oft

TREMOR

0

0

Leicht, in der Lage zu schreiben oder eine andere Arbeit zu tun, seit mehr als 1 Jahr

Ganzkörpertremor, nicht imstande zu schreiben, seit weniger als 1 Jahr


 

  1. Nach den vorhandenen Läsionen:

    • Stadium 1 – Vor kurzem eingetretene, geringe, kleinere aktive oder nicht-aktive Hirnläsion, vor allem im periventrikulären Bereich. Keine Läsionen in der Wirbelsäule

    • Stadium 2 – Mehrfache Läsionen im Gehirn und bis zu 2 nicht konfluente Läsionen im Rückgrat, Größe der Läsion maximal 3 mm.

    • Stadium 3 – Allmählich fortschreitende mehrfache Läsionen im Hirn und konfluente Läsionen im Rückgrat mit einer Größe von 3 mm bis 6 mm.

    • Stadium 4 – Rasch zunehmende, konfluente Läsion in Hirn und Rückgrat, mehrfache Läsionen mit einer Größe über 6 mm, mit Reduzierung des Gehirnvolumens und schwarzen Löchern. Eine Rolle spielen auch Läsionen im Thalamus, in der Hirnbrücke, im Rückenmark und in den tiefen Marklagern.

  1. Nach den MS-Typen:

    • Grad 1 – RRMS – zerebrale Form mit weniger als 4 Läsionen.

    • Grad 2 – PRMS

    • Grad 3 – PPMS/SPMS

    • Grad 4 – NMO
       

  2. Nach sonstigen Faktoren: Schub

    • Grad 1 - erster leichter Schub und schnelle Regeneration

    • Grad 2 - 2-3 Schübe, leichtere Regeneration

    • Grad 3 - 4 oder mehr als 4 Schübe, aber einige Symptome bleiben

    • Grad 4 - häufige Schübe mit unvollständiger Wiederherstellung

  3. Nach EDSS

    • Grad 1 - EDSS 1.00-3.00

    • Grad 2 – EDSS 3.5 – 4.5

    • Grad 3 – EDSS 5.00 – 6.5

    • Grad 4 – EDSS 7 und darüber

  4. Nach dem mentalen Zustand

    • Grad 1 – Zufriedenes und glückliches Gemüt oder auffällige emotionale Störungen

    • Grad 2 - Moderate emotionale Störungen durch MS

    • Grad 3 - Häufige mentale Störungen mit Stimmungsschwankungen, Angst und Unruhe, kurzzeitige Einnahme von Antidepressiva, leichte Veränderung der Persönlichkeit

    • Grad 4 - anhaltende Depression und häufig unter Medikation, spürbare Veränderung der Persönlichkeit

  5. Nach Begleiterscheinungen: Das Vorhandensein von weiteren Störungen gestaltet den Heilungsprozess von MS komplizierter.

    • Grad 1 - scheinbar gesund, ohne weitere Krankheitsgeschichten

    • Grad 2 - Krankheit, die nicht mit neurologischen, psychischen, immunologischen oder hormonellen Störungen zusammenhängt

    • Grad 3 - Krankheit, die mit neurologischen, psychischen, immunologischen oder endokrinen Störungen zusammenhängt

    • Grad 4 - Entwicklungsanomalitäten in der Kindheit mit langanhaltenden oder chronischen Krankheiten oder Krankheiten unter Grad 3

9. Nach Medikation, insbesondere nach Immunsuppressiva

  1. Grad 4 - langzeitig nach Ausprobieren aller verfügbaren MS Medikationen

  2. Grad 3 - moderate Zeit unter starker MS Medikation

  3. Grad 2 - kurzzeitig unter geringer MS Medikation

  4. Grad 1 – kein längerer Krankenhausaufenthalt oder andere MS Medikation

MEDIZIN

Qualität der Pflanzenmedizin

Die grundlegenden Kriterien für den Erfolg von PAMS bei der Behandlung von Multipler Sklerose hängt von der Qualität der Kräuterpräparate ab. In unserer familieneigenen Apotheke werden den behandlungsorientierten Kräuterrezepturen zubereitet; sie sind nirgendwo käuflich zu erwerben.

Zu Gewährleistung höchster Qualität werden diese Kräuterpräparate in begrenzten Mengen hergestellt.

Die Herstellung erfolgt in Kerala, Indien, und wird genauestens kontrolliert. Sie entspricht den höchsten, von der Zentralregierung festgelegten GMP Standards (Good Manufacturing Practice). 
Alle Kräuter und Medizinöle werden auf Schwermetalle oder andere toxische Substanzen getestet und sind komplett nichttoxisch.

Auf den Patienten abgestimmte Kräuterpräparate:

MS ist eine hochgradig individuelle Krankheit mit großen Unterschieden im Auftreten der Symptome, im zeitlichen Verlauf der Krankheit, in ihrem Fortschreiten usw.

Für einen eventuellen Erfolg der Behandlung sind individuell zugeschnittene Arzneimittel erforderlich. Diese erfolgt hauptsächlich in Form von konzentriertem Tee (Kräutersud oder Kräutertee) oder Kombinationen von Extrakten von handgeernteten Kräutern für bestimmte Symptome und Konstitutionen.

Unsere Apotheke ist so organisiert, dass für all unsere Patienten der Kräutersud in individueller Konzentration ausnahmslos täglich frisch zubereitet wird.

Manche Symptome erfordern eine individuelle Medikation, wie zum Beispiel Störungen der Sicht oder andere sensorische Störungen, Unfähigkeit zu sprechen, hormonelle Dysbalance, Schlafstörungen, Darm- oder Blaseninkontinenz etc.

Wir verwenden unsere Medizinöle, die speziell für neurologische Störungen zubereitet, auf den Patienten zugeschnitten und diverse Male potenziert wurden, um die Wirkung zu erhöhen. Nur mit so hochkonzentrierten Ölen können wir bei einer so schweren Krankheit wie Multipler Sklerose Verbesserungen herbeiführen. Diese Öle wurden von der Familie Raghavan entwickelt und patentiert.

PAMS Arzneimittel werden aus vielen Kräutern zubereitet, in 5 bis 75 verschiedenen Kombinationen. Die meisten der Kräuterkombinationen werden in Form von Tabletten verabreicht. Diese Tabletten werden zubereitet, nachdem die erforderliche Menge und Qualität von Kräutern gesammelt wurde, die intern durch 8-stündiges kontinuierliches Köcheln in Wasser bei geringer Hitze extrahiert werden. Nach Erreichen einer kolloidalen Form werden sie in der Sonne getrocknet, granuliert und mit natürlichen (von PAMS entwickelten) Bindemitteln versetzt.

Wie werden diese Kräuter verwendet?

Die oben genannten Kräuterpräparate unterschiedlicher Form haben eine spezifische Wirkung auf den Körper.

Es sind Kräuterkombinationen, die neuroregenerierend auf das autonome Nervensystem, die motorischen Funktionen und die höheren Zentren des Gehirns wie das kognitive System einwirken. Außerdem gibt es Kombinationen von Kräutern: - zum Ausgleichen, Stabilisieren und Stärken des Immunsystems,
- zur Verbesserung des Stoffwechsels einschließlich der Verdauungsfunktionen,
- zur Kontrolle der Blasenfunktion.
Es gibt Kräuter, die
- die Schlafqualität und -quantität verbessern,
- gegen Depression, Stimmungsschwankungen wirken
- eine Verbesserung der Sicht herbeiführen.

Diese Mehrfachkombinationen von Kräuterpräparaten sind essentiell bei der Behandlung von MS. Die PAMS Behandlung hat diese Arzneimittel nach einem genauen Verständnis von MS während zahlreicher Jahre Erfahrung entwickelt.

Zubereitungsmethode für potenzierte Medizinkräuteröle:

Die Medizinöle haben eine hohe Konzentration an medizinischen Extrakten,

die durchschnittlich fünfmal so hoch ist wie bei im Handel erhältlichen Kräuterölen.

Für die Zubereitung des Öls werden zahlreiche Zutaten verwendet:

Zutaten:

  • Sesamöl als Basis Öl.

  • Wasser: wird dem Öl 4 bis 8 Mal beigegeben.

  • Kräuterpaste: ¼ der Menge Öl.

  • Kräutersud: Das Doppelte vom Öl.

  • Frische Kräuterextrakte: dieselbe Menge wie Öl.

Diese Zutaten werden bei geringer Hitze in einem traditionellen Kessel aus 5 Metalllegierungen (Varp) erhitzt. Der Inhalt wird während des gesamten Vorgangs kontinuierlich umgerührt, damit eine gleichmäßige Aufnahme der Hitze gewährleistet ist.

Wenn die Kräuterpaste einen bestimmten Zustand erreicht hat, der als „Mrudu Pala“ (weiche Konsistenz, in die Wassermoleküle eingesickert sind) bezeichnet wird, wird das Öl gefiltert. Dieses Stadium darf nur wenige Minuten des gesamten Prozesses in Anspruch nehmen, es muss innerhalb dieser kurzen Zeit sorgfältig gefiltert werden. Der gesamte Prozess der Zubereitung des Öls dauert etwa 12-15 Tage, während derer die Temperatur des Öls stets bei 75-80 °C gehalten wird.

Die Medizinöle für die Behandlung sind hochgradig gereifte und konzentrierte Kräuteröle. Die wiederholte Zugabe von Pflanzenextrakten und Pflanzensud (11 Mal) führt dazu, dass das Öl 11 Mal stärker potenziert ist als normales Öl.

Diese hochwertigen Öle werden für Therapien wie Shirovasthi, Shirodhara und Thailadhara verwendet. Die Zubereitung eines Öls für die Behandlung dauert 3-4 Wochen. Bei Ayush Prana werden 7 verschiedene Typen von Kräutermedizinölen zur Behandlung von Multipler Sklerose verwendet.

Diese Öle werden entweder allein oder in Kombination miteinander verwendet. Der Patient kann individuell auf ihn zugeschnittenes Öl erhalten, für das seine Symptome, seine Konstitution, das Stadion seiner MS, der mentale Zustand etc. berücksichtigt werden.

Sammeln der Kräuter

Die für die Zubereitung der Öle verwendeten Spezialkräuter werden im Wald gesammelt. Wir werden ständig mit seltenen frischen Medizinpflanzen versorgt, die uns einheimische Stammeszugehörige bringen, die meist nahe des Waldes leben. Das ist der Hauptgrund dafür, dass wir unsere Klinik in der Nähe des Waldes errichtet haben. Wenn neue Kräuter in die Apotheke geliefert werden, wird der Extrakt innerhalb weniger Stunden hergestellt, um sicherzustellen, dass die Qualität der Kräuter keine Veränderung erfährt. Die kontinuierliche Abholzung der Wälder und die vielfache Zunahme des Gebrauchs von Kräuterprodukten haben dazu geführt, dass diese Kräuter nunmehr extrem selten vorkommen. Eine Massenproduktion von Kräuterprodukten mit guter Qualität ist heutzutage nicht möglich.

Es gibt Kräuter (wie Burhathi), die am Markt nur sehr schwer erhältlich sind, auf unserem Land jedoch angebaut werden.

Zertifikation der Medizin

Der erste Entwurf von G.M.P wurde von der W.H.O in 1968 erstellt und später international bekräftigt. In Indien wurde GMP 1988 als Zusatz zur Drug and Cosmetic Rule 1945 eingeführt. Hier erhalten nur diejenigen Manufakturen die Lizenz zur Herstellung von ayurvedischen Medikamenten, die die GMP Anforderungen erfüllen. Die GMP Anforderungen erfordern eine hohe Qualität bei der Herstellung der Produkte, so dass die Unternehmen verpflichtet sind, Verschmutzungen, Mischungen und Fehler zu eliminieren oder zumindest auf ein Minimum zu reduzieren, was wiederum den Verbraucher davor bewahrt, ein Produkt zu kaufen, das unwirksam oder gefährlich sein könnte. Die abschließende Qualitätskontrolle ist nicht ausreichend, um die Qualität individueller Medikamente abzusichern. Die Qualitätssicherung bei jedem einzelnen Schritt des Herstellungsverfahrens ist somit ein unverzichtbarer Aspekt. Ayurvedische Arzneimittel werden seit der Zeit der Veden für die Behandlung von Menschen genutzt und spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Behandlung von Krankheiten. Die Herstellung von Medikamenten spielt eine große Rolle bei der Behandlung. Die Medikamente müssen aus hochwertigen Rohstoffen und mit korrekten Verfahren hergestellt werden; die Zubereitung muss so erfolgen, dass Medikamente mit hohem Qualitätsstandard entstehen. Ein gutes Ergebnis wird nur erreicht, wenn von Anfang an Standard-Herstellungsverfahren angewandt werden, d.h. vom Sammeln von Rohmaterial bis zur Dosierung der zubereiteten Arzneien. Genau dies wird unter GMP erklärt. Die GMP (Good Manufacturing Practices) sind ein Regelwerk aus rechtlichen Richtlinien, die seit 1975 von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) geregelt sind. Diese Richtlinien haben das Ziel zu gewährleisten, dass Arzneien und andere pharmazeutische Produkte sicher und wirksam sind. Seither gilt GMP als Qualitätssiegel für pharmazeutische Produkte. 
Good Manufacturing Practices (Gute Herstellungspraktiken) wurden von vielen Ländern weltweit angewandt, wozu auch Indien gehört, das mittlerweile der zweitgrößte Hersteller von pharmazeutischen Produkten der Welt ist. Eine Good Manufacturing Practice (GMP) ist eine Produktions- und Testpraxis, welche die Produktqualität abzusichern hilft.